Vierter Stadtmeistertitel in Serie für den SV Rohrbach/S.

 

Die B-Junioren des SV Rohrbach/S. wurden ihrer Favoritenrolle bei den diesjährigen Sinsheimer Hallenstadtmeisterschaften gerecht und verteidigten ihren Hallentitel. Insgesamt war es der vierte Titelgewinn einer Rohrbacher B-Jugendmannschaft in Folge – eine einmalige Serie.
Beim alljährlichen, traditionellen Hallenspektakel in der Schulsporthalle des Wilhelmi-Gymnasiums nahmen zehn Mannschaften, aufgeteilt in zwei Gruppen, teil. Der SV Rohrbach/S. hatte zwei Teams gemeldet. Das Team Rohrbach/S. 1 kam gut ins Turnier, siegte jeweils mit 2:1 gegen die SG Waldangelloch/Hilsbach/Weiler und die SG Dühren/Eschelbach. Etwas überraschend kam es, durch Unkonzentriertheit und schlechter Chancenverwertung, im dritten Spiel zu einer 0:2 Niederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim 1.

Es drohte das Favoriten-Aus in der Vorrunde

Aufgrund der anderen Ergebnisse und der Ausgeglichenheit in Gruppe A drohte zwischenzeitlich das frühzeitige Turnier-Aus. Daran änderte auch der deutliche 4:1 Erfolg im letzten Vorrundenspiel des SVR gegen die SG Daisbach/Waibstadt 2 nichts. Sollte am Ende gar das Torverhältnis entscheiden? Nachdem die SG Waldangelloch/Hilsbach/Weiler gegen die SG Dühren/Eschelbach nicht über ein 1:1 hinweg kam, war jedoch der Weg frei für den Titelverteidiger für das Halbfinale.

Rohrbach/S. 2 qualifizierte sich als Gruppenerster für das Halbfinale

Das zweite Rohrbacher Team startet mit einer überraschenden 0:1 Auftaktniederlage gegen ein stark aufspielendes Team vom TSV Steinsfurt. Doch die Mannschaft ließ sich davon nicht beirren und gewann die drei weiteren Vorrundenspiele gegen den TSV Reichartshausen  (3:0), TSG Hoffenheim 2 (6:0) und SG Daisbach/Waibstadt 1 (2:1). Der jüngere Rohrbacher Spielerkader zog dadurch als Gruppensieger ins Halbfinale ein.

 

Vereinseigenes Duell um den Finaleinzug

 

So kam es im Halbfinale zum vereinsinternen Duell SV Rohrbach/S. 1 gegen SV Rohrbach/S. 2. Es war ein spannendes und interessantes Match, indem sich beiden ichts schenkten. Früh ging Team 2 durch Jannis Weber mit einem Gewaltschuss ins obere Toreck in Führung. Doch die Erfolgsserie des jüngeren Jahrgangs nahm nun ein Ende, nachdem Dennis Bauer und Philipp Öhler, sowie ein Eigentor die Partie drehten. Rohrbach/S. 1 qualifizierte sich durch dieses 3:1 für das Finale während Rohrbach/S. 2 im Spiel um Platz drei stand.
Im zweiten Halbfinale besiegte der TSV Steinsfurt die TSG 1899 Hoffenheim 1 mit 1:0.

  

 Rohrbach/S. 2 belegte Platz vier

 

Das kleine Finale um Platz drei zwischen Hoffenheim und Rohrbach war völlig ausgeglichen. Nach der Führung der TSG drängte der SV mit aller Gewalt auf den Ausgleich, versäumte es jedoch, die sich bietenden guten Möglichkeiten zu verwerten. Am Ende reichte es durch diese 0:1 Niederlage nur zu Platz vier, was dennoch für den jüngeren Jahrgang als Erfolg zu bewerten gilt.

Rohrbach/S. 1 war auch im Finale nicht zu stoppen. Im Finale standen sich nun die Überraschungsmannschaft aus Steinsfurt und Rohrbach/S. 1 gegenüber. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnte sich der SV ein zunehmendes Chancenplus erspielen. Nicht unverdient die Führung durch Dennis Bauer, der eine Ecke per Direktabnahme in den Torwinkel zum viel umjubelten Führungstreffer erzielte. Dies beflügelte den Titelverteidiger und erneut war es Dennis Bauer, der zum entscheidenden 2:0 traf. Steinsfurt versuchte in der Schlussphase nochmals heran zu kommen, schaffte es aber nicht zum Anschlusstreffer. Am Ende bejubelten die Rohrbacher zusammen mit ihrer großen Fangemeinde auf der Zuschauertribüne den Titelgewinn. 

Bei der anschließenden Siegerehrung hatten beide Rohrbacher Mannschaften allen Grund stolz auf die erbrachten Leistungen zu sein.
 


Gruppenfoto mit beiden B-Juniorenteams nach der Siegerehrung. Foto: BWA
 

 

Mannschaften der Saison 2015/2016



Bambini

 


 

 



Bambini-Team zum Trainingsauftakt 


F2-Jugend
 




F1-Jugend

Unser Saisonziel ist eine ebenso erfolgreiche Saison zu absolvieren wie die vorherige, den Mannschaftszusammenhalt noch mehr zu stärken mit vielen gemeinsamen Aktivitäten, auch außerhalb des Fußballfeldes.

 von li nach re: Trainer Jean-Luc Trinkner, Etienne Trinkner, Mia Brünner, Liv Markovic, Lora Berger, Kevin Colucci, Simar Akseven, Jayden Walther, Nevio Bove, Moritz Engelhardt, Semia
vorne: Lennie Einsiedel, Ugo Albano 

 

E2-Jugend
 



D1-Jugend
Kreisklasse A

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinten von links nach rechts:  

Viktor Löffler, Daniel Ermolin, Elias Löffler, Julian Löffler, Max Töniges, Jakob Leibing, Jayden Eiermann, Paul Fischer, Nicolai Kugele, Stefan Herbold  

Vorne von links nach rechts:
Manuel Schüle, Finn Herbold, Luca Carone, Jan Schulz-Schrade, Robin Dieser 

 

 

C-Jugend (SG Sinsheim/SV Rohrbach/S.) 
Kreisklasse A

 

 

 

 

 

 

 

Hinten von links nach rechts:  Asen, Jan, Fynn, Johannes, Timo, Raman, Prabhdeep, Rahmatullah, Janik

Vorne von links nach rechts: Jannis, Gazmend, Yousef, Jonas, Dejan, Kenly

 

B-Jugend
Kreisklasse A

Das neu formierte B-Junioren-Team des SVRohrbach/S. präsentierte sich zum offiziellen Fototermin für die neue Saison2015/16. Nach dem Landesliga-Abstieg in der vergangenen Saison wird nun alsn eues Saisonziel der Wiederaufstieg angestrebt. Als neuer Trainer wurde Uwe Bohland, assistiert von Steven Holzwarth, verpflichtet. Als Betreuer des Jahrgangs 1999/2000 steht nach wie vor Jürgen Bauer zur Verfügung.

 

 

Hintere Reihe von links:
Josia Kuhr, Alexander Hammermeister, Laura Schinkmann, Luca Schinkmann, Michael Rohfleisch, Tim Allgeier, Tim Hockenberger, Cosimo Specchio

Mittlere Reihe von links:
Steven Holzwarth (Betr.), Uwe Bohland (Trainer), Sandro Bohland, Jannis Weber, Luis Klingmann, Patrick Hartmann, Philipp Öhler, Dennis Bauer, Jürgen Bauer (Betr.)

Vordere Reihe von links:
Nils Reißfelder, Jan-Gabriel Dewald, Marvin Bayer, Fabio Hengster, Dominik Schock

Auf dem Foto fehlt: Niklas Jauß

Foto: BWA


 

A-Jugend (SG Rohrbach/S. / Sinsheim)
Landesliga

 

 

Hintere Reihe von links nach rechts: Bodo Schlitzke (Trainer), Cem Us, Oliver Kaiser, Jonas Willert, Loris Dembski, Paul Seyfert, Ahmet Serbes, Marco Welker, Daniel Buch, Dustin Brunner, Sebastian Auer, Georg Streib, Eric 

Vordere Reihe von links nach rechts: Matteo Francesca, Leon Wickert, Roko Pjetri, Martin Usselmann, Dirk Zimmermann, Aaron Schüle, Janahan Thiru, Michael Kramer

Auf dem Bild fehlen: Lucas Diekmann, Johannes Willert, Lorence Mendg, Meik Müller (Trainer), Pompeo Francesca (Trainer)